Über 70 Jahre Schmolck Firmengeschichte

Als Emil Schmolck sich im Jahr 1947 mit dem Verkauf von Landmaschinen selbständig machte, ahnte er sicher nicht, dass sich sein Unternehmen in den folgenden Jahren zu einem erfolgreichen Autohaus, mit mehreren Markenverträgen an verschiedenen Standorten entwicklen würde.

1947 - Gründung durch Emil Schmolck

Der Schwerpunkt lag damals auf dem Verkauf und dem Service von Handmotormähern, Mähdreschern, Traktoren und Anbaugeräten.

1954 - Unimogvertretung

Das Geschäft lief so gut, dass Emil Schmolck 1954 das bis dahin gemietete Gelände über der Elz kaufte, umbauen ließ und eine erfolgreiche Unimog-Generalvertretung gründete. Dies war der erste Zugang zum Stern.

1956 - Gründung Filiale Müllheim

Im Jahr 1956 eröffnete Emil Schmolck zusätzlich einen Betrieb in Müllheim.

 

 

1965 - Neubau in Emmendingen

Durch den stetigen Wandel war das bisherige Firmengelände Am Elzdamm bald zu klein und ein weiteres Grundstück an der Elz konnte zugekauft und bebaut werden. 1965 fand dann der Umzug in das neue Gebäude statt.

 


 

1966 - Neubau in Müllheim

Der Betrieb in Müllheim erhielt 1965 den Mercedes-Benz Vertrag. Im folgenden Jahr wurde der Neubau am heutigen Betriebsgelände eingeweiht. 

1977 - Einweihung Bosch Service

Über die Jahre wurde in der Landmaschinen-Werkstatt auch mehr und mehr Autoelektrikarbeiten durchgeführt. 1977 wurde die Autoelektrik aus der bisherigen Werkstatt ausgliedert und als Bosch-Dienst in einem eigenen Betrieb professionalisiert.

 

1998 - Mercedes-Benz Neubau

Nach der Einstellung des Mercedes-Benz MBtrac erhält der Betrieb in Emmendingen den Servicevertrag für Mercedes Benz PKW, Transporter und LKW.  1998 wurde das Gebäude, nach damals neuester Mercedes-Benz Corporate Identity, eingeweiht und 1999 noch einmal durch einen Grundstückszukauf von der Stadt erweitert. Heute beträgt die Fläche des Betriebsgelände 25.000 qm².

 

2007 - Volkswagen Service

2007 konnten wir mit dem VW Servicevertrag das Dienstleistungsangebot unseres Bosch-Service erweitern.

2009 - Ausgliederung und Neubau Nutzfahrzeug-Zentrum in Emmendingen

Ende des Jahres 2008 konnten wir das Richtfest für unser neues Nutzfahrzeug-Zentrum in der Denzlinger Straße feiern. Auf einem Gelände mit rund 25.000 qm entstand ein Gebäude mit 3.100 qm Nutzfläche. Die Werkstatt für LKW, Transporter und Unimog zog Anfang 2009 mit vereinten Kräften vom Elzdamm dorthin um. Seither befindet sich im Gewerbegebiet über der Elz das erste zertifizierte Truckworks-Zentrum Deutschlands.

 

2013 - Betriebsübernahme Autohaus Drexler in Vogtsburg

Nachdem Renate Drexler 2013 in den Ruhestand ging, übernahmen wir das kleine Mercedes-Benz Autohaus in Vogtsburg im Kaiserstuhl und führten es bis 2020 weiter.

 

2015 - ŠKODA Vertriebs- und Servicevertrag

Mitte 2015 konnten die Geschäftsführer Bernhard Schmolck (dritte Generation) und Jürgen Henninger das Schmolck-Portfolio um die Marke ŠKODA erweitern und richteten kurzfristig in dem ehemaligen Bürotrakt von Emil Schmolck einen provisorischen Verkaufsraum ein.

 

2019 - Die Firma Schmolck heute

Anfang August 2019 verstarb unser Geschäftsführer Jürgen Henninger unerwartet mit 57 Jahren. Heute ist mit Pascal Schmolck die vierte Generation in der Geschäftsführung aktiv. Wir beschäftigen heute insgesamt 280 Mitarbeiter, davon 80 Auszubildende, in 4 Betrieben an 2 Standorten. Jährlich werden ca. 25 neue Auszubildende und DHBW-Studenten in 13 unterschiedlichen Ausbildungsberufen und DHBW-Studiengängen eingestellt.

 

2020 - ŠKODA & VW Neubau

Nach rund achtzehnmonatiger Bauphase ist unser ŠKODA und VW Neubau am Elzdamm in Emmendingen einzugsbereit. Das großzügige Gebäude mit 16 m Höhe beinhaltet unter anderem einen Austellungsraum für unser ŠKODA Verkaufsteam mit rund 500 m² Fläche, die Werkstatt mit 14 Hebebühnen, ein großes Ersatzteillager, ein Reifenlager mit einer Kapazität von 16.000 Rädern, Büroräume für die gesamte Verwaltung und Aufenthaltsräume für die Mitarbeiter mit angrenzender Dachterasse.