70 Jahre Familienunternehmen Schmolck

Wir sind ein Familienunternehmen in der Region für die Region!

Familienunternehmen - das ist für uns viel mehr als die Tatsache, dass unser Geschäftsführer bereits in der dritten Generation Schmolck heißt. Familienunternehmen ist für uns auch immer eine Zielvorgabe, wie wir mit unseren Kunden, unseren Mitarbeitern und unseren Lieferanten umgehen möchten: Wir wollen langfristige Beziehungen aufbauen und pflegen, bei denen Verlässlichkeit und Vertrauen an erster Stelle steht.

Von Beginn an war die Familie Schmolck fest in Südbaden verwurzelt. Einen besonderen Teil unseres Erfolgs haben wir auch der Region zu verdanken: unseren Kunden, unseren Lieferanten, die uns teilweise schon seit Jahrzehnten treu begleiten, sowie unseren unseren Standorten Emmendingen, Müllheim und Vogtsburg, die uns für die Entwicklung unserer Räumlichkeiten immer wieder die passenden Lösungen geboten haben. Unsere knapp 300 Mitarbeitern sind unser wichtigstes Gut. Sie bringen unser Unternehmen mit ihrer Erfahrung, ihrem Wissen und ihrer Innovationsfreude immer weiter voran. Deshalb möchten wir ihnen nicht nur ein angenehmes, familiäres Arbeitsumfeld bieten. Wir wissen, dass unsere Mitarbeiter an Herausforderungen wachsen und setzen daher großen Wert auf die berufliche Aus- und Weiterbildung. Mit ca. 80 Auszubildenden in 13 verschiedenen Ausbildungsberufen und DHBW-Studiengängen übernehmen wir soziale Verantwortung und bieten jungen Menschen beste Aussichten für Ihre berufliche Zukunft. Und das zahlt sich aus: Von den 5 Innungsbesten eines Jahrgangs stammen meist zwei oder drei aus dem Hause Schmolck.

Für unsere Kunden und Partner steht die Qualität an erster Stelle, bei der Beratung und dem Service genauso wie bei den Fahrzeugen, die wir anbieten.  Denn Qualität bedeutet für uns, dass die Kunden wiederkommen – und nicht die Ware. Für unser Engagement haben unsere Kunden uns übrigens auch belohnt: wir wurden bei den Kundenumfrage der Hersteller schon mehrere Male als einer der drei besten Betriebe in Deutschland gewählt.

Aus diesem Grund sehen wir uns in der Verantwortung, auch selbst einen Beitrag für die Region zu leisten. Deshalb öffnen wir unser Haus gerne für Kunst und Kultur und bieten regionale Institutionen, Künstler und Vereinen eine Bühne. Unter dem Motto „Kultur unterm Stern“  bei unseren Benefiz-Veranstaltungen haben wir auch die Menschen im Blick, die nicht so viel Glück im Leben haben. Zudem unterstützen wir viele regionale Institutionen, Vereine und Eirichtungen um unsere Region, das zurück zu geben was wir von Ihr erhalten.


Wie alles begann

1947    Am 1. Fenruar 1947 pachtet Emil Schmolck in Emmendingen einen Betrieb, in der er Landmaschinen vertreibt und repariert.

1954    Mit dem Beginn des Jahres 1954 übernimmt die Firma Schmolck die Generalvertretung von Unimog- ein entscheidender Schritt für den zukünftigen Erfolg des Unternehmens.

1956    Aufgrund seiner Markgräfler Wurzeln gründet Emil Schmolck in Müllheim seinen 2. Betrieb.

1965    Der Unimog beflügelt die Geschäfte lässt die alten Geschäftsräume bald aus allen Nähten platzen. Im Mai 1965 wird deshalb der Neubau in Emmendingen an der Elz bezogen.

1967    Im September wird Schmolck zur Bosch-Vertragswerkstatt und bietet damit erstmals Service für Pkw in Emmendingen.

1998     Mit dem Neubau der Ausstellungsräume wird die  Firma Schmolck nach langen
Verhandlungen 1998 zur Mercedes-Benz-Vertragswerkstatt für Lkw, Transporter und Pkw.

2008     Erhält Schmolck mit seinem Boschdienst den VW-Service-Vertrag für
Pkw und Nutzfahrzeuge.

2009    Ein neues Zentrum für Lkw und Transporter musste her. 2009 konnte der Neubau am Ortseingang von Emmendingen eingeweiht werden.

2013    Renate Drexler übergibt Ihren Betrieb an Schmolck weiter, um diesen
in ihrem Sinne weiterzuführen.

2015    Die gute Zusammenarbeit mit VW zahlt sich 2015 aus, und Schmolck wird
Vertrags- und Servicepartner von ŠKODA.

3 Generationen Schmolck

Emil Schmolck, Firmengründer

Hans-Rudolf Schmolck, Gesellschafter

Bernhard Schmolck, Geschäftsführender Gesellschafter

Historische Impressionen