Autohaus Schmolck spendet 10.000 Euro an Rehaklinik Katharinenhöhe

Wir freuen uns, den Betrag anlässlich unseres 70 jährigen Jubiläums spenden zu können. In der Einladung zu unserer Jubiläumsfeier hatten Bernhard Schmolck und Jürgen Henninger die Gäste gebeten, auf Geschenke zu verzichten und anstelle einen Betrag an die Katharinenhöhe zu spenden. Hierbei kamen 7.000 Euro zusammen. Diesen Betrag rundeten wir großzügig auf und konnten somit insgesamt 10.000 Euro der Katharinenhöhe zugutekommen lassen. Die Katharinenhöhe in Schönwald ist eine Rehabilitationsklinik für herz- und krebskranke Kinder mit ihren Familien und für junge Menschen.

Heute können Kinder und Jugendliche in den meisten Fällen von bösartigen Erkrankungen oder schweren Herzerkrankungen geheilt werden. Moderne medizinische Behandlungsmethoden machen das möglich. Doch der Preis ist hoch. Denn die äußerst intensive Therapie führt zu starken Belastungen. Für den jungen Patienten selbst und ebenso für seine Familie. Ängste und traumatisierende Erfahrungen sowie körperliche Krankheitsfolgen führen zu Funktionseinschränkungen und verhindern eine dem Alter gemäße normale Entwicklung, vor allem nach langer Klinikzeit. Die Katharinenhöhe bietet vielfältige Therapiemöglichkeiten für das ganze Spektrum von Beeinträchtigungen. Körperliche wie psychische Krankheitsfolgen – oft eng miteinander verbunden – können gleichzeitig und gleichermaßen behandelt werden. Erst dieser ganzheitliche Ansatz bringt den Prozess der Genesung zügig voran und gerade in schwierigen Situationen öffnen sich wieder Perspektiven. Das gelingt nur, wenn das altersgemäße Umfeld in den Therapieprozess einbezogen wird. Aus dieser Erkenntnis haben sich die beiden Therapiekonzepte der Katharinenhöhe entwickelt: Das familienorientierte Behandlungskonzept für Kinder und das kleingruppenorientierte Behandlungskonzept für Jugendliche und junge Erwachsene.

Stephan Maier nahm sich viel Zeit für die Vorstellung der Katharinenhöhe und führte die Delegation aus Emmendingen anschließend durch die Einrichtung. Schmolck, Henninger und Gleichauf waren sich zum Abschluss einig: „Der Besuch in der Reha-Klinik Katharinenhöhe hat uns sehr beeindruckt. Die Rehabilitation von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen ist ein wichtiges Anliegen, das dort mit großem Engagement vorangetrieben wird. Wir freuen uns sehr, dass wir mit unserer Spende Stephan Maier und sein Team unterstützen können.“

Weitere Informationen zur Katharinenhöhe finden Sie hier: http://www.katharinenhoehe.de/

Das Bild zeigt v.l. Michael Gleichauf, Jürgen Henninger (beide Autohaus Schmolck), Stephan Maier (Geschäftsführer Katharinenhöhe) und Bernhard Schmolck (Autohaus Schmolck) bei der Spendenübergabe in den Räumen der Katharinenhöhe.